Lage und räumliche Ausstattung

Die Kinder- und Jugendhilfe Hollenberg befindet sich am Ortsrand von Lohmar. Die Gebäude der Einrichtung liegen in einem Waldstück am Hang zwischen den Ortsteilen Donrath und Weegen. Sie sind über eine schmale Straße, die sich den Berg heraufschlängelt, miteinander verbunden.

Die Kinder und Jugendlichen werden in einzelnen Gruppenhäusern betreut, die mit Ein- und Zweibettzimmern ausgestattet sind. Jedes Haus verfügt über eine eigene Küche, Wohn-, Ess- und Spielbereich und diverse Nutzräume. Die Tagesgruppe Lohmar ist in einem eigenen Gebäude untergebracht und verfügt über eine eigene Terrasse und einen kleinen Garten rund ums Haus.

Für ältere Jugendliche gibt es eine Wohngemeinschaft sowie sieben in sich abgeschlossene 1-Zimmer-Trainingsappartements mit Kochnische und eigenem Bad.

Das zentrale Gebäude an der Dorfstraße ist das sog. Haupthaus. Hier befinden sich der Saal mit Bühne für sportliche und kulturelle Veranstaltungen, Verwaltung, Büros, Therapie-, Werk- und Freizeiträume, Konferenzräume sowie die Kapelle.

Zwischen den Häusern befinden sich verschiedene Spielgeräte, ein kleiner Sportplatz, eine Kletterwand sowie eine große Spielwiese. Die Besucherräume  stehen für die Familienarbeit aller Betreuungsformen zur Verfügung.

Das Gelände liegt verkehrsgünstig in der Nähe der Abfahrt „Lohmar Nord“ an der A 3. Eine Bushaltestelle befindet in unmittelbarer Nähe des Geländes. Das Schulzentrum Lohmar ist fußläufig erreichbar.

Die Außenwohngruppen der Kinder- und Jugendhilfe Hollenberg liegen in Lohmar (stationäre Angebote), Siegburg (stationäre Angebote) und in St. Augustin-Menden(Tagesgruppe/ 5-Tagesgruppe) jeweils zentrumsnah mit guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.  Neben der entsprechenden Anzahl von Einzelzimmern nutzen die Kinder und Jugendlichen geimsam Küche, Wohn- und Essbereich sowie Spiel-, Werkraum und Garten.